Rückblicke 2018

Im Februar 2018 konnten wir mit Sara Gellscheid aus Keßlar erstmalig unsere Bundesfreiwilligendienststelle besetzen. Sara bietet schon seit 3 Jahren wöchentliches Yoga bei uns an und unterstützt jetzt seit Beginn des Jahres den Verein mit 20 Stunden in der Woche.

Den Veranstalungsauftakt machte ein Diskussionsabend mit Vertretern der Agrargenossenschaft Reinstädter Grund und der AbL (Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Landwirtschaft) zum Thema „Bäuerliche Landwirtschaft – großer Betrieb – Wer ernährt uns in Zukunft?“. Viele interessierte Menschen kamen an diesem Abend und unterhielten sich über neue Wege in der Landwirtschaft. Wir danken der Heinrich Böll Stiftung für ihre kurzfristige Unterstützung! Im März fand ein Baumschnittkurs mit Schwerpunkt Altbaumpflege auf dem Gelände statt. Er richtete sich an Bundesfreiwillige und andere baumbegeisterte Menschen.

Vom 24. – 26. Mai luden wir zu einem Sufi-Seminar ein und stellten dafür unsere Jurte auf einer nahe gelegenen Wiese auf. 25 Menschen kamen zusammen und lauschten den alten Sufi-Weisheiten, sangen, tanzten und meditierten zusammen. Das Seminar war ein so großer Erfolg, dass der Termin für 2019 sofort reserviert wurde und uns Aziz wieder besuchen wird.

Im Mai konnte nach zweijähriger Vorbereitung das Seminar  mit dem Titel „Anders Wirtschaften und den Wandel gestalten“ in Pfarrkeßlar stattfinden. Unterstützt wurde es vom Katholischen Fonds und der Stiftung Nord Süd Brücken. Achim Franko war Organisator der Veranstaltung. Referenten kamen vom Konzeptwerk Neue Ökonomie, vom YASunidos-Bündnis sowie vom Commons Institut (Silke Helfrich). Außerdem gab es eine Lesung von Nikolaus Huhn aus seinem Buch „Der hörende Fußmarsch“. Es war eine sehr bereichernde Veranstaltung mit spannenden Referenten und Teilnehmern! Vom 1.-7. Juli 2018 fand das „Frischluftcamp“ mit 15 Kindern aus der Umgebung statt. In dieser sehr heißen und trockenen Woche verbrachten die Kinder die meiste Zeit mit Wasserspielen in und am Pool und lernten, wie man Eis aus selbstgepflückten Beeren herstellt. Dank geht an die Parität für die finanzielle Unterstützung!

Es folgte das Sommerfest im August mit einem neuen Besucherrekord und „Strom und Wasser“ (Heinz Ratz) sowie vielen anderen kulturellen Höhepunkten.

Zum Saisonende luden wir im Oktober zu einem Yoga Wochenende ein. Am 18. Oktober radelten wir im Verbinder für den Film „Das große Rennen von Belleville“. Das Material und die Organisation des Fahrradkinos verdanken wir Nikolaus Huhn! Das war auch die letzte Veranstaltung in diesem Raum, denn im August erhielten wir einen Zuwendungsbescheid vom Ministerium für die Modernisierung des Verbinders. Ende Oktober begannen wir mit der Baustelle, die anfänglich nur die Erneuerung von Fenstern, Brandschutztür und Fluchttreppe umfasste. Es wurde aber viel umfangreicher und wir sind noch immer dabei. Wir arbeiten daran, unseren Gästen im April 2019 einen frisch sanierten und leicht zu beheizenden Seminarraum anbieten zu können! Das Licht scheint schon jetzt hell und warm durch die neuen roten Fenster!

Advertisements